Auswärts gehen die Tigers in Grau aufs Eis, zuhause: in Schwarz. Das sorgt für den ersten Aufschrei unter den Fans. Paar Stimmen gefällig? „Gräßlich.“ „Schön ist anders“ „Das wird ein schöner Ladenhüter. Ich hol' mir keins.“ Die meisten der mehr als 170 Kommentare in Facebook am Montagmorgen gingen in diese Richtung. Auch dass die Spieler nicht in ihren Vereinsfarben Schwarz und Gelb auflaufen, sorgt für Verwunderung. Der Tiger auf dem Trikot schaut zwar gefährlich aus den Augen, aber die Macher haben ihn hinter eine Corona-Maske verbannt. Drauf steht: „Vorsichtig bissig.“ Eine bissige Meinung aus Facebook dazu: „Ist auch noch so unnötig. Das wirkt wirklich wie 'n Kinderverein. Null Professionalität. Man o man. Als Aufwärmtrikot vielleicht ja, aber sonst gehört's in die Tonne.“

Geschäftsführer Matthias Wendel bleibt ruhig. „Dass die Trikots jedes Jahr umstritten sind, ist bekannt.“ Und das bei egal welchen Clubs. Aber muss der Tiger echt eine Maske tragen? „Das ist mal was ganz was anderes“, sagt Wendel. Auch in der jetzigen Zeit wollte er ein Zeichen setzen. Das sei „maßgeblich“ gewesen beim Design des Trikots. Dass das Logo unter den Achseln verschwindet, wie auf einem Foto zu sehen, stimme nicht. Es stehe direkt unter dem DEL2-Log, wie vergangenes Jahr auch. Die Idee kam von Tigers-Boss Wendel selbst. Grafisch umgesetzt hat es der neue Ausrüster der Tigers, die Firma Warriors in Martkoberdorf.

Der Fanbeauftragte Carsten Herrmannsdörfer will seine persönliche Meinung außen vor lassen, aber der kennt die Kommentare der Fans. Mit dem Verkauf von Trikots will der Verein ja auch ein bisschen Geld machen. Geht das – mit diesem Trikot? Die Reaktionen der Fans in Facebook, „das sagt, glaub ich, alles“, sagt er diplomatisch. „Es wird schwer sein, den Fans das Trikot schmackhaft zu machen.“

Doch es gibt auch positive Reaktionen. So fanden sich am Montagmorgen bei den negativen Kommentaren auch 121 „Gefällt-mir“-Angaben. Und auf Instagram gab es 247 das Gefällt-mir-Herzchen. Ein Fan sagt zu den neuen Trikots: „Finde sie super.“