Wenn der für die eher moderaten Töne bekannte Matthias Wendel vom hochwertigsten Neuzugang der jüngeren Bayreuther Eishockey-Geschichte spricht, dann will das schon etwas heißen. Am Montagabend hatten unterschiedliche Medien, darunter das Fachmagazin „Eishockey News“, über einen Wechsel des Bad Nauheimer Topscorers Cason Hohmann innerhalb der DEL2 berichtet und dabei spekuliert, bei seinem neuen Klub könnte es sich um die Bayreuth Tigers handeln. Am Dienstag bestätigte der Geschäftsführer der Bayreuther stolz, dass der 28-jährige US-Amerikaner in der kommenden Saison die Kontingentstelle einnehmen wird, die bislang der Finne Juuso Rajala besetzte. Aber nicht nur Rajala wird in der kommenden Saison kein Bayreuther Trikot mehr tragen, mit ihm verlassen acht weitere Spieler den Klub.