SpVgg mit Mühe Altstädter lösen Pokalaufgabe in Auerbach mit 3:1

Fußball - Zwar waren die Bayreuther vom Anpfiff weg spielbestimmend und gingen folgerichtig durch ein Tor von Anton Makarenko bereits in der 16. Minute in Führung, viele Chancen ließ der aufopferungsvoll kämpfende und kompakt verteidigende Kreisligist aber nicht zu. Zudem stand mit Sebastian Kausler ein erstklassiger Torhüter zwischen den Pfosten der Oberpfälzer.

Auch nach der Pause änderte sich wenig: Die Altstädter dominierten, kamen aber kaum in die gefährliche Zone. In der 69. Minuten schien dann aber schon die Vorentscheidung gefallen, als Sebastian Lattermann, die Leihgabe aus der zweiten Mannschaft, nach einer Flanke von rechts am höchsten stieg und zum 2:0 einköpfte. Doch nur eine Minute später keimte wieder Hoffnung im Lager der Nullachter auf. Nachdem der eingewechselte Jonas Schwindl ein Laufduell für sich entschieden und aus 15 Metern abgeschlossen hatte, stand es plötzlich 1:2 (70.). Der Regionalligist blieb dann aber cool, brachte noch einmal frische Kräfte, erhöhte den Druck und stellte in der Schlussminute durch Lukas Chrubasik den Endstand her.

Entsprechend zufrieden war Marcel Rozgonyi, der Technische Direktor der SpVgg: „Die Auerbacher haben uns das Leben ungemein schwer gemacht, aber trotzdem haben wir die Aufgabe alles in allem seriös gelöst. Außerdem hat sich keiner verletzt, unsere Spieler, die sonst nicht so viel spielen, haben Spielpraxis gesammelt und die Zuschauer haben ein schönes Spiel gesehen – also alles wunderbar.“ Dass man jede Aufgabe ernst nehmen müsse, habe das Spiel in der Saas gezeigt, ergänzte Rozgonyi. „Auch unterklassige Team können sehr gut kicken. Man sollte sie nie unterschätzen.“

SV 08 Auerbach – SpVgg Bayreuth 1:3 (0:1)

SV 08 Auerbach: Kausler – Jo. Freiberger, Lindner, Ja. Freiberger, Trenz (62. Meyer), Keil, Förster (46. Schwindl), Hausner, Zitzmann, Schmiedl, Erl (54. Zura).

SpVgg Bayreuth: Zahaczewski – Moos, Stockinger, Steininger (54. Scheder), Weimar, Pfeil, Makarenko, Chrubasik, Lattermann (74. Kaymaz), Golla, F. Weber.

SR: Dinger (Bischofsgrün); Zuschauer: 400.

Tore: 0:1 Makarenko (16.), 0:2 Lattermann (69.), 1:2 Schwindl (70.), 1:3 Chrubasik (90.).

 

Bilder