Tigers verpflichten namhaften Coach

Bildnummer: 14312449 Datum: 25.08.2013 Copyright: imago/GEPA picturesEISHOCKEY - Dornbirn vs Ravensburg, Testspiel DORNBIRN,AUSTRIA,25.AUG.13 - DIVERS, EISHOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, DEL2, 2. Deutsche Eishockey Liga, Dornbirner EC EV Ravensburg Towerstars, Vorbereitungsspiel. Bild zeigt Trainer Petri Kuyala (Ravensburg). PUBLICATIONxNOTxINxAUTxSUIxITAxSWE ; xsp x0x 2013 querImage number 14312449 date 25 08 2013 Copyright imago GEPA Pictures Ice hockey Dornbirn vs Ravensburg try out Dornbirn Austria 25 Aug 13 Divers Ice hockey Ebel First Bank Ice hockey League 2 German Ice hockey League Dornbirn EC EV Ravensburg Tower Stars Preparation game Picture shows team manager Petri Ravensburg x0x 2013 horizontal Foto: red

Nun ist die Katze aus dem Sack: Petri Kujala führt die Bayreuth Tigers in die neue Oberliga-Saison. Der 47-jährige Finne wurde am Freitagmorgen offiziell vorgestellt, er wird beim DEL2-Absteiger Nachfolger von Trainer Sergej Waßmiller. Die Tigers angelten sich mit Kujala einen namhaften Coach, der noch in der abgelaufenen Saison beim Bayreuther Liga-Konkurrenten EC Bad Nauheim an der Bande stand.

Bei den Hessen verkündete Kujala im März recht überraschend seinen Abschied, unmittelbar nachdem er die Kurstädter auf Platz fünf in die Playoffs geführt hatte. Er hatte seine Entscheidung damit begründet, eine neue Herausforderung zu suchen. In Fachkreisen wurde er daraufhin mit der Düssledorfer EG in Verbindung gebracht. Die Düsseldorfer aber präsentierten vor rund vier Wochen den Deutsch-Kanadier Harold Kreis als neuen Cheftrainer.

 
(Dies ist eine nicht repräsentative Umfrage.)

Bereits seit 1996 lebt der in Forssa geborene Kujala in Deutschland. Er war als Spieler in Neuwied, Essen, bei den Berlin Capitals, in Wolfsburg, Duisburg und Ravensburg aktiv. Insgesamt absolvierte Kujala 172 Spiele in der DEL, erzielte dabei zwölf Tore und 23 Vorlagen. Dazu kamen 387 Begegnungen (160 Tore, 167 Assists) in der DEL2.

Nach seiner Spielerkarriere heuerte Kujala 2008 beim EV Ravensburg an. Dort war er zunächst Jugendtrainer, ehe er 2012 das Cheftraineramt der Profimannschaft übernahm. Zur Saison 2014/15 wurde er Cheftrainer von EC Bad Nauheim in Deutschlands zweithöchster Spielklasse DEL2. Sein Vertrag wurde im Januar 2016 bis Ende der Saison 2016/17 verlängert. Kujala wurde im März 2016 als bester Trainer der DEL2-Saison 15/16 ausgezeichnet. Mit seiner Frau Wenke, einer ehemaligen Profi-Triathletin, und seinen beiden Töchtern lebt er heute in Hiltpoltstein.

Autor

 

Bilder