EISHOCKEY. "Es ist ein bisschen wie am ersten Schultag nach den großen Ferien, ein riesiges Hallo. Alle freuen sich, alle sind aufgeregt.“ Bei Matthias Wendel ist das nicht anders. „Es kribbelt gewaltig“, sagt der Geschäftsführer der Bayreuth Tigers und findet den Vergleich zwischen dem Trainingsauftakt und einem ersten Schultag deshalb so treffend, weil er diesmal einen Großteil seiner bekannten Schützlinge wieder begrüßen durfte, nachdem er ihn vor über einem Vierteljahr in die Ferien entlassen hatte.