Schreiend, hungrig, durstig. So hat die Tierrettung Bayreuth in einer Wohnung in Bindlach am 5. Juni 33 Katzen vorgefunden. Im Beisein eines Gemeindevertreters sowie von Polizeibeamten hat sich die Tierrettung Bayreuth mit Hilfe eines Schlüsseldienstes Zugang zu der Wohnung geschafft, in der sie katastrophale hygienische Verhältnisse vorfand. Ein Katzenjunges war bereits verstorben. Nachdem eine Nachbarin danach eine weitere Katze im Fenster gesehen hat, schlug diese Alarm. Am 7. Juni, zwei Tage nach dem ersten Einsatz, wurde ein weiteres Tier aus der Wohnung geholt.