Augsburg (dpa/lby) - Eine Katze hat in Augsburg offenbar einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus ausgelöst. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte das Tier am Montagnachmittag vermutlich den Hausmüll durchstöbert, der auf dem Kochfeld abgestellt war. Dabei aktivierte die Katze offenbar das berührungsgesteuerte Kochfeld und der Müll begann zu brennen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Menschen in der Wohnung, eine Nachbarin rettete jedoch mehrere Tiere. Es entstand ein Schaden von rund 8000 Euro. Verletzt wurde niemand.