Wie aus dem Bilderbuch Fotoausstellung erweist sich als Besuchermagnet

Redaktion
 Foto: red

THURNAU. Einmal mehr entpuppte sich die Fotoausstellung der Fotogruppe Thurnau im Kutschenhaus des Schlosses bei der Frühjahrskirchweih als Besuchermagnet. 1200 Besucher zählten die Veranstalter erfreut.

Vor allem am Vormittag drängten sich die Besucher zwischen den Stellwänden mit den mehr als 100 ausgewählten Color- und Schwarz-Weiß-Fotografien der 32 teilnehmenden Fotografen. „Die Qualität der Arbeiten hat sich im Vergleich zu den früheren Jahren noch einmal deutlich gesteigert“, freute sich der Vorsitzende der Fotogruppe, Martin Koslowsky. 

Schnäppchen waren heiß begehrt

In einer Videopräsentation konnten die Besucher die Ergebnisse des diesjährigen Jugend-Fotocamps sehen, die innerhalb weniger Stunden bei einem Fotoshooting in der Bayreuther Eremitage entstanden sind. Aufgabe für die beiden Gruppen war, sich eine kleine Geschichte auszudenken, sie fotografisch umzusetzen und die Bilder danach technisch zu bearbeiten und zu präsentieren. Auf großes Interesse stieß auch der erstmals veranstaltete Fotoflohmarkt, bei dem gebrauchte Kameras, Objektive und Zubehör zu Schnäppchenpreisen erworben werden konnten.

In der Sonderausstellung waren 25 Fotos von Hubertus Eicke zu sehen. Zum besten Schwarz-Weiß-Foto wurde von den Besuchern Silke Stahlmanns Werk „Juwelen aus Glas“ gewählt. Bei den Farbaufnahmen gewann Friedrich Müllers „Feldscheune“.

hes

 

Bilder