Uftrungen (dpa/sa) - Die Heimkehle bei Uftrungen (Landkreis Mansfeld-Südharz), ist die größte deutsche Gipskarsthöhle, die als Schauhöhle zugänglich ist. Jetzt soll ein neues Tourismuskonzept mehr Besucher anlocken. "Die Lichtanlage ist Teil des neuen Tourismuskonzeptes. Ebenso ist eine neue Musik- und Lasershow geplant", sagt Claudia Hacker vom Tourismusbüro in Stolberg (Landkreis Mansfeld-Südharz). Im vergangenen Jahr seien rund 16 000 Besucher gekommen.

Eigentlich sollte dieses Jahr an den Beginn der touristischen Erschließung vor 100 Jahren erinnert werden, aber Corona hat die Aktivitäten ausgebremst. "Dafür wird es am 12. September für maximal 35 geladene Gäste eine Führung im historischen Ambiente geben", sagte Hacker. Seit 2018 entsteht mit rund 2,2 Millionen Euro Fördermitteln ein Naturerlebniszentrum, im Mittelpunkt das Infozentrum. Das Gebäude steht schon, aber die Ausstellungsfläche ist noch leer.