Erfurt (dpa/th) - Neben den Pflanzen- und Blumenattraktionen soll auch ein großes Veranstaltungsprogramm im kommenden Jahr zur Bundesgartenschau (Buga) nach Erfurt locken. Die Organisatoren verraten heute in der Landeshauptstadt, unter anderem welche Künstler, Musiker und Autoren Teil davon sein sollen. Zudem soll es etwa um das Sport- und Kinderprogramm gehen.

Trotz der derzeitigen Corona-Pandemie soll die Buga wie geplant am 23. April 2021 eröffnen und bis zum 10. Oktober 2021 Besucher empfangen. Rund 180 Millionen Euro werden dafür in Erfurt verbaut. Neben dem egapark und dem Petersberg in der Landeshauptstadt gehören noch 25 Außenstandorte in Thüringen dazu.