Rudolstadt (dpa/th) - Bei Rudolstadt ist ein 79-jähriger Angler gestorben. Ein Zeuge habe den Mann beobachtet, wie er am Sonntagabend zunächst einige Meter weit in einen Teich im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt hineinging, ihn später jedoch nicht mehr sehen können, teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Die Beamten suchten daraufhin mit einem Hubschrauber sowie Tauchern, konnten den Mann am Sonntagabend aber letztlich nur noch tot bergen. Weitere Details wurden zunächst nicht mitgeteilt.