Thema: Windpark Bis heute keine Kontaktaufnahme

Zum Artikel „Es wird stur Angst gemacht“, Windpark-Planer Manfred Striegl beklagt fehlende Diskussionskultur beim Thema Windkraft, Kurier vom 2. März.

Manfred Striegl, der Planer des Windparks am Vogelherd von Primus AG behauptet, dass Fakten und Argumente nicht angenommen würden, es keine konstruktiven Diskussionen zwischen Gegner und Befürwortern von Windkraftanlagen gäbe.

Ich habe ihn beim Wort genommen und ihn über seinen Facebook-Account eingeladen, mit der Bürgerinitiative Vogelherd in Kontakt zu treten. Die Folge war, dass er den Kurierartikel von seiner Facebook-Seite löschte, und damit auch meinen Beitrag. Die Kommentar-Funktion deaktivierte er für alle seine Beiträge. Bis heute ist keine Kontaktaufnahme seinerseits erfolgt.

Habe ich ihn falsch verstanden? Er sagte doch im Beitrag „... und versuche dabei, mit den Windkraftgegnern in Kontakt zu treten“. Und weiter: „... dass sich in meinen zehn Jahren in der Branche noch nie jemand bei mir gemeldet hat und nach Fakten gefragt hat.“

Ich lade hiermit Herrn Striegl nochmals ein, mit der BI Vogelherd in Kontakt zu treten. Vor Ort könnten wir über die (auch hörbaren) Fakten der Windkraftanlagen (Lärm und Infraschall) diskutieren. Auch seine Verneinung des Insektensterbens durch Windkraftanlagen wird aktuell viele Menschen interessieren.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading