Zum Artikel „Begrüßung findet online statt“, Kurier vom 3. November.