Thema: Radfahren Rechte und Pflichten

Zum Artikel „Bremsen und beten“, Kurier vom 19. August.

Ich bin selbst Radfahrer und mir liegt auch die Sicherheit von Radfahren und allen anderen Verkehrsteilnehmern (auch Fußgängern) am Herzen. Es kristallisiert sich aber in den Medien immer mehr heraus, dass die Radfahrer der Meinung sind, dass nur die anderen auf sie achten müssen.

Radfahrer haben Rechte, aber auch Pflichten. Harald Lauterbach sagt, dass er Schritttempo fahren muss. Bei Gehwegen und auch Fußgängerzonen, die für Radfahrer freigegeben sind, ist Schritttempo Vorschrift! (wie Herr Meyer zu Helligen auch richtig gesagt hat). Ich will nicht sagen, dass sich manche Radfahrer absichtlich nicht an die Verkehrsregeln halten, aber als anonymer Verkehrsteilnehmer ist die Hemmschwelle nicht immer so hoch.

Ich fände es gut, wenn im Kurier, oder allgemein in den Medien, die Verkehrsregeln auch für Radfahrer verbreitet würden. Es werden die Vorschriften vielleicht auch aus Unwissenheit übertreten. Eine gegenseitige Rücksichtnahme ist die beste Lösung, aber das gestaltet sich oft schwierig.
 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading