Thema: Hochkultur Bayreuth ist ganz gut dabei

Zum Interview „Warum lassen Sie die Kultur außen vor?“, Kurier vom 24./25. August, und zum Kommentar „Hört hin“ von Henrik Vorbröker, Kurier vom 24./25. August.

Zeitgleich zum Erscheinen meines Interviews und dem Kommentar erschien auf der ersten Seite im Feuilleton der SZ ein datenbasierter Bericht, der das zunehmende Hörerinteresse an klassischer Musik belegt. Besuchten 2001/02 noch 5,9 Millionen Menschen Orchesterkonzerte, waren es 2016/17 bereits sieben Millionen.

Nicht erfasst die Hunderttausende, die Open-Air-Veranstaltungen besuchten, beispielsweise die 75.000 Besucher der Nürnberger Philharmoniker im Luitpoldhain in diesem Sommer. Hunderte Zuhörer lauschen jedes Jahr auch den beiden Sommerkonzerten, die von der Spardabank und dem Kulturamt unserer Stadt im Stadtparkett veranstaltet werden.

Tausende Besucher erleben Opernübertragungen in bundesdeutschen Kinos. 35 Prozent aller Menschen hören klassische Musik, davon sind 30 Prozent unter 35 Jahre alt.

Da sind doch die Anbieter klassischer Musik in Bayreuth gut dabei, auch wenn es der Kurier nicht gleich bemerkt.
 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading