Thema: Brexit Warum nicht hart?

Zum Artikel „Ein halbes Jahr zusätzlich für eine Brexit-Lösung“, Kurier vom 12. April. 

Unglaublich aber wahr – das Theater Brexit geht in die Verlängerung. Vor Jahren hat die Mehrheit der Engländer in einem Referendum für den Austritt aus der Europäischen Union gestimmt. Die Politiker haben es bis heute nicht geschafft, Volkes Wille zu vollziehen.

Die Vorbereitungen für einen geregelten Brexit waren seitens der EU getroffen, nur fand er in mehreren Abstimmungen im britischen Parlament keine Mehrheit. Diese unendliche Geschichte ist meiner Meinung nach nicht zu verstehen. Der Aufwand, der in dieser Angelegenheit in letzter Zeit betrieben worden ist, spottet jeder Beschreibung, wenn man nur an die verursachten Kosten denkt für die vielen Besprechungen im britischen Parlament und die Zusammentreffen der Regierungschefs der Mitgliedsländer der Europäischen Union. Dieses Geld und diese Zeit hätte man viel besser nutzen können.

Die EU hat nun den Austrittstermin auf den 31. Oktober – Halloween, passt zu diesem Theater – verlängert. Das Vorgehen der Europäischen Union ist in der Verlängerung des Austrittstermins nicht konsequent. Hat die EU für eine Verlängerung des Austrittstermins doch zur Bedingung gemacht, dass das britische Parlament dem Austrittsvertrag mehrheitlich zustimmt , geschehen ist nichts. Aber von dieser EU habe ich auch nichts anderes erwartet.

Warum ist man da nicht hart und lässt die Engländer dann ungeregelt aus der EU austreten? Bitte kein zweites Referendum, damit der letzte Vorhang in dieser Komödie fällt und die Lachnummer nicht noch größer wird.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading