Talk-Show Weltrekord 72 Stunden live im Rahmen der ARD-Themenwoche

Die Moderatoren des Challenge-Formats "Das schaffst du nie!"

BERLIN/MAINZ/STUTTGART. Drei volle Tage durchsenden ohne aufzugeben oder einzuschlafen und dabei jede Stunde ein Stückchen schlauer werden: Die beiden funk-Hosts Ariane Alter und Sebastian Meinberg wollen den Guinness-Buch-Weltrekord für die längste Live-Talkshow der Welt knacken.

Bisher halten den Weltrekord zwei Moderatorinnen des syrischen Staatsfernsehens. 2014 waren sie 70 Stunden und fünf Minuten auf Sendung - mit ganz kurzen Pausen und kaum Schlaf.

ARD-alpha sendet nun 72 Stunden live, außerdem wird der Weltrekordversuch im "Das schaffst du nie!"-Kanal sowie im "ARD-alpha-Kanal" bei YouTube gestreamt. BR Fernsehen und Das Erste steigen immer wieder live in die Sendung ein.

Erfolgskonzept "Das schaffst du nie!"

In dem funk YouTube-Format "Das schaffst du nie!" beweisen Ariane Alter und Sebastian Meinberg immer wieder, was alles geht: im Regenwald in 24 Stunden 1.000 Bäume pflanzen oder auch 24 Stunden am Stück Radfahren. Redakteur Marc Seibold wettet dabei immer gegen die beiden und stellt ihnen gerne knifflige Fallen. Auch bei der längsten Talkshow der Welt wird Marc keine große Unterstützung sein und schon einmal das verlockende Himmelbett für die Hosts beziehen.

Unterhaltsame Wissensvermittlung

"Werde mit uns jede Stunde ein Stückchen schlauer - 72 Stunden Smart-TV" ist das Motto der Rekordshow. Gemeinsam mit ihren Zuschauerinnen und Zuschauern sowie zahlreichen und prominenten Talkgästen werden die beiden Hosts jede Stunde schlauer: Von kniffligen Fragen des Alltags bis hin zu wissenschaftlichen, politischen oder wirtschaftlichen Themen reicht das Spektrum der Gespräche.

Die Regeln:

Der Guinness-Buch-Rekord für die längste TV-Talkshow gilt erst dann als gebrochen, wenn die beiden Hosts mindestens 70 Stunden und 5 Minuten fast ohne Schlaf durchmoderieren. Dabei haben beide Hosts pro Stunde fünf Minuten, die zur freien Verfügung stehen und auch angesammelt werden dürfen. Das ist die einzige Zeit, in der sie schlafen oder auf die Toilette gehen dürfen, allerdings muss dann immer der jeweils andere im Studio weitermoderieren.

Die Hosts können sich dabei nicht durchmogeln, indem sie etwa viele Bands einladen oder lange Beiträge zeigen: Mindestens 40 Minuten pro Stunde müssen aus Talk mit Gästen bestehen - und auch da gibt das Guinness-Buch strenge Regeln vor. Ariane und Sebastian dürfen zum Beispiel keinem Gast zweimal dieselbe Frage stellen. Ob sie das nach 50, 60 Stunden wirklich noch hinkriegen?

Die Guinness-Regeln sehen außerdem vor, dass während der Sendung durchgängig ein wechselndes Live-Publikum anwesend sein muss.

Alle geforderten Aspekte müssen genau dokumentiert werden. Sobald die 70. Stunde geschafft ist, wird ein anwesender Juror des Guinness-Buchs prüfen, ob der Weltrekord-Versuch gültig ist. Danach werden die Hosts ihre ganze Kraft aufbringen, um mit zwei weiteren Stunden einen neuen Rekord aufzustellen. Ob sie es schaffen, werden Zuschauerinnen und Zuschauer live miterleben. Ariane Alter und Sebastian Meinberg werden die komplette Zeit unter ärztlicher Aufsicht stehen.

Kurzsteckbrief "Das schaffst Du nie!"

"Das schaffst Du nie!" wird von PULS, dem jungen Angebot des BR, produziert und ist seit Juni 2017 Teil von funk, dem Content-Netzwerk von ARD und ZDF. Publikum sind Jugendliche und junge Erwachsene.

Momentan hat "Das schaffst Du nie!" rund 650.000 Abonnenten und insgesamt über 140 Millionen Views. Monatlich kommen durchschnittlich über 7 Millionen Abrufe hinzu.

"Das schaffst du nie!" wird produziert von PULS, dem jungen Angebot des Bayerischen Rundfunks. Für die Weltrekord-Show wurde die Superfilm Filmproduktions GmbH als Unterstützung an Bord geholt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading