Tag fünf im Dschungelcamp Gigi Birofio schminkt sich Modelkarriere ab

jbr

Am fünften Tag des Dschungelcamps geht es hoch hinauf aufs „Fiesenrad“, Gigi Birofio verwirft seine Modelpläne und Lucas Cordalis berichtet über den Tod seines Vaters.

Gigi Birofio hat seine Pläne verworfen, ins Modelgeschäft einzusteigen. Den Plan gab er nach einem Gespräch mit Topmodel Papis Loveday im Dschungelcamp auf. Am fünften Tag der RTL-Sendung „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ erklärte Loveday ihm zunächst, dass er als Mann schlechter verdiene im Gegensatz zu Frauen, die bis zu 10.000 Euro pro Show erhalten können. Als Mann mit Exklusivvertrag seien aber auch immerhin bis 25.000 Euro pro Woche an Gage möglich. „Aber es ist anstrengend“, erklärte Papis Loveday.

Das Problem mit abgemagerten Models besteht seiner Meinung nach immer noch. „Ich habe nicht gekotzt, aber drei Tage esse ich dann gar nichts“, sagte Loveday auf die Frage, wie er sich auf den Laufsteg vorbereite. Das war dann offenbar zu viel für Birofio. „Aber das macht doch deinen Kopf auch ein bisschen kaputt“, sagte der Reality-TV-Schauspieler und erklärte, dass er lieber doch kein Model werden wolle.

Jana Pallaske pflückt Sterne vom Riesenrad

Jana „Urkraft“ Pallaske hat in ihrer Dschungelprüfung am Dienstag ein 25 Meter hohes Riesenrad erklommen – und sechs Sterne für das Team geholt. Die 43-Jährige ergatterte somit die Hälfte der möglichen Punkte im so genannten Fiesenrad.

Die Schauspielerin ging taktisch an den Parcours heran und ließ gleich den ersten Kasten mit grünen Ameisen stehen, um schneller voranzukommen. Bereits nach drei Minuten kletterte Pallaske die erste fünf Meter hohe Leiter hinauf.

Liebeserklärung an die Väter

Zwischen Cosimo Citiolo und Lucas Cordalis entwickelte sich ein ernsthaftes Gespräch über ihre Väter. Während Citiolo in warmen Worten von seinem Dad schwärmte, berichtete Lucas über den Tod seines prominenten Vaters. Der ehemalige Dschungelkönig Costa Cordalis war vor knapp vier Jahren gestorben. „Ich habe seine letzten Stunden, seinen letzten Atemzug miterlebt“, sagte Lucas Cordalis mit Tränen in den Augen. Er sei draußen gewesen, als seine Mutter ihn gerufen haben, weil irgendwas ganz komisch sei. Er sei dann zu seinem Vater gegangen, der kurz darauf gestorben sei.

„Er war mein Ein und Alles“, sagte Cordalis. „Wir waren beste Freunde.“ Seine Frau und seine Tochter hätte ihm durch diese schwere Zeit geholfen. Als Lucas Cordalis erzählte, dass sein Vater nun von oben herabschaue, munterte ihn Cosimo Citiolo mit einem Scherz auf: „Und er denkt, was machen die zwei Idioten da.“

In der Bildergalerie zeigen wir einige Fotos vom fünften Tag im Dschungelcamp.

 

Bilder