Nürnberg - Eigentlich sei es eine typische Schnapsidee gewesen, erzählt Andreas Ochs: „Wir haben überlegt, ob wir jetzt eigentlich noch unsere Stammstrecke radeln dürfen – und ob ich meine Eltern besuchen kann.“ Also hätten sich sein Firmenpartner und er hingesetzt, um eine frühere Idee weiter auszubauen – und eine Corona-Karte zu programmieren. Auf ihrer Seite www.canvayo.com bieten sie einen 15-Kilometer-Umkreis-Rechner – der sich, im Gegensatz zum normalen Rechner, an den geltenden Ortsgrenzen orientiert und nicht am eigenen Standort. „Das Ergebnis lässt sich zudem in jedes Navi hochladen – damit kann man feststellen, ob sich eine bestimmte Route, die man fahren möchte, innerhalb des Radius befindet“, erklärt Ochs.

Der 40-Jährige ist seit 20 Jahren selbstständig, von Nürnberg aus betreibt er die Online-Agentur „Lotta Leben“, mit der er Kommunen, Stadtmarketing-GmbHs und Unternehmen betreut. Zum Team gehören mittlerweile 15 Mitarbeiter in Deutschland und Brasilien. Vor allem einem Geschäftszweig hat Corona einen echten Boom beschert: der Website-Generator Canvayo, wo auch der aktuelle Corona-Rechner zu finden ist. Mit dem Programm haben Ochs und seine Kollegen in den vergangenen Monaten unter anderem digitale Stadtrundgänge für Lindau, Helgoland oder Sylt erstellt. Ochs: „Unabhängig davon, wie sehr uns Corona als Firma getroffen hat, muss man sagen: In diesem Bereich würden wir sonst nie in solchem Umfang wachsen.“

Der Link zum Umkreis-Rechner findet sich hier >>>