Stadtteil Kreuz Gesellige Runde in Gaststätte aufgelöst

Größere Zusammentreffen sind derzeit nicht erlaubt. Trotzdem halten sich viele Menschen nicht daran und kassieren dafür Bußgelder. Foto: dpa/Angelika Warmuth

Immer wieder müssen Treffen von zu vielen Menschen und Corona-Partys in der Region von der Polizei aufgelöst werden – diesmal im Bayreuther Stadtteil Kreuz. Dort hatten sich mehrere Personen in einer Kneipe getroffen. Der Gastwirt und seine Gäste müssen nun jeweils eine hohe Strafe zahlen.

Bayreuth - Mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz haben Beamte der Bayreuther Polizei am Samstagabend in einer Gaststätte im Stadtteil Kreuz festgestellt. Während einer Kontrolle stellten die Beamten mehrer Personen in einer Kneipe fest. Insgesamt sieben Leute hatten sich dort unerlaubterweise getroffen und zusammen Getränke konsumiert. Der Gastwirt und seine Gäste müssen nun mit empfindlichen Bußgeldern rechnen.

 

Bilder