Nein, die Sorgen bei der Altstadt sind sicher nicht größer als die Vorfreude auf die neue Saison. So richtig euphorisch ist die Stimmung im Lager der SpVgg Bayreuth kurz vor dem Trainingsauftakt aber auch nicht. Zu viele ungelöste Personalfragen stehen im Raum – von Tim Latteier und Eroll Zejnullahu über Jonas Wieselsberger bis hin zur ungeklärten Nachfolge des scheidenden Geschäftsführers Jörg Schmalfuß. Dann ist da noch die ungewisse Zukunft der zweiten Mannschaft, die aktuell einen enormen Aderlass zu verkraften hat.