Beim Hamburger SV stehen vor dem DFB-Pokalspiel andere Themen im Fokus als der kommende Gegner aus Bayreuth. Die SpVgg will das ausnutzen und dem Favoriten „wehtun“.