KOMMENTAR. Nur mal zur Orientierung: Der krisengebeutelte Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat seit dem Jahr 2005 fünf Präsidenten beschäftigt. Bei der Deutschen Fußball-Liga (DFL) ist seither nur ein Mann der Chef: Christian Seifert. 2022 verlässt der Kapitän nun das Schiff – und es geht ein Mann, der auch angesichts der Führungsschwäche beim DFB längst zu einer Art Fußballchef des Landes aufgestiegen ist.