Die neue Kläranlage soll nun 10,8 Millionen Euro kosten. Beim Spatenstich im November 2020 war noch von 9,1 Millionen Euro die Rede.