Jeder kennt das Problem: Stress, der sich immer mehr aufbaut. Druck, der sich entwickelt. Doch was tun, wenn der Druck sich zu psychischen Problemen auswächst? Eine App, entwickelt von einem sozialen Start-up, könnte eine erste Anlaufstelle sein. Und dabei helfen, passende Angebote zu finden sowie die Zeit mit niedrigschwelligen Hilfsangeboten zu überbrücken, wenn bei psychischen Problemen eine lange Wartezeit auf einen Psychotherapie-Platz droht.