Endlich wieder feiern Bilder vom Sommerparkfest in Bad Berneck

Florian Fraaß

Nach zwei Jahren Zwangspause fand am Samstag das beliebte Sommerparkfest im Bad Bernecker Kurpark statt. Dass das übliche Drei-Tage-Programm auf einen Tag eingedampft wurde, tat der Freude keinen Abbruch.

Nach zwei Jahren Zwangspause fand am Samstag das beliebte Sommerparkfest im Bad Bernecker Kurpark statt. Dieses Jahr wurde der Festbetrieb anstatt der gewohnten drei auf einen Tag reduziert. Grund war die unsichere Planungslage aufgrund von Corona und notwendige Sparmaßnahmen.

Dass man aber auch an einem Tag großartig feiern kann, bewiesen die Bad Bernecker und ihre Gäste umso eindrucksvoller. Auch vor dem Hintergrund, dass ein Caterer sehr kurzfristig abgesagt hat und ein anderer einfach nicht erschienen ist. Die verbliebenen Caterer – alle aus Bad Berneck und Goldkronach – bewiesen, dass sie dennoch bestens in der Lage waren, alle kulinarischen Wünsche zu erfüllen.

Den Auftakt des Festprogramms machte ein von Stadtrat Harry Kröhn liebevoll arrangiertes Kinderprogramm. Daneben bot die Wasserknodener Jugendfeuerwehr Zielspritzen mit dem Feuerwehrschlauch an, die Bad Bernecker Jugendfeuerwehr führte das äußerst beliebte Entenrennen durch, der Schützenverein Bad Berneck lud zum Zielschießen ein und Peter Findeklee begeisterte die Kinder mit seiner durch ein Kinderfahrrad angetriebenen Garteneisenbahn. Somit war für die Kleinen viel Spaß garantiert und die Kinder warteten mit leuchtenden Augen auf die Verlosung vor der Bühne.

Im Anschluss daran sorgten die Rockin Dinos für angenehme Unterhaltungsmusik, die manchen Junggebliebenen auch das Tanzbein schwingen ließ. Die Besucher strömten in Scharen in den Kurpark. Man freut sich alte Bekannte zu treffen und neue Bekanntschaften zu machen. Es wurde gequatscht, philosophiert, gegessen, getrunken und sich einfach daran erfreut, endlich wieder „sein“ Sommerparkfest feiern zu können. Aufgrund der Trockenheit musste aus Sicherheitsgründen das Feuerwerk ausfallen, jedoch sorgte die Mittelaltergruppe „Malleus medicinae“ mit einer großen Feuershow für ein Highlight zu später Stunde. Die Besucher zeigten sich von den Darbietungen begeistert und begaben sich im Anschluss wieder auf ihre Plätze, um den Klängen der Rockin Dinos zu lauschen und eine laue Sommernacht einfach zu genießen.

Den Ausklang bis Mitternacht brachte dann Musik aus dem seit Jahren beliebten „Harrys Plattenschrank“. Florian Fraaß von der Touristinfo Bad Berneck zog ein durchweg positives Fazit: „Der Abend hat bewiesen, dass es eigentlich nur wenige Zutaten für ein gelungenes Fest braucht: gute Musik, leckerer Speis und Trank, eine Atmosphäre zum Wohlfühlen und das Gefühl, willkommen zu sein. Wir sind mit dem überwältigen Zuspruch von rund 2000 Besuchern rundum zufrieden.“ Sein Kollege Gerald Jung fügt hinzu: „Nicht vergessen möchten wir uns bei der örtlichen Feuerwehr und unserem BRK Bereitschaftsdienst für die gewohnt zuverlässige Brand- und Sanitätswache zu bedanken. Genauso auch bei den Jugendfeuerwehren Wasserknoden und Bad Berneck, bei unserem Schützenverein sowie bei Peter Findeklee und Moderator Harry Kröhn für die tolle Unterstützung beim Familienprogramm.“

 

Bilder