Social-Media-Kampagne Sportlerwahl für ein ganzes Jahrzehnt

Die Sportlerwahl bleibt aktuell. Zwar gab es im vergangenen Jahr kaum Wettkämpfe, aber dafür ist der Zeitpunkt passend, um den/die Sportler*in und die Mannschaft eines ganzen Jahrzehnts zu küren. Foto: kurier

Den Ball des Sports ersetzen trotz Kontaktbeschränkungen und die Sportlerwahl ersetzen fast ohne Wettkämpfe – diese Doppelaufgabe haben findige Studenten der Universität Bayreuth tatsächlich überzeugend gelöst.

Diverse Sportarten -

Am 27. Februar hätte in Bayreuth der Ball des Sports stattfinden sollen, doch zum zweiten Mal lässt die Pandemie die Veranstaltung zugunsten der Förderung des Breitensports nicht in der gewohnten Weise zu. Nach dem virtuellen Ball im Vorjahr organisiert nun das Sportkuratorium mit einem Team von Studierenden am Lehrstuhl Sport Governance und Eventmanagement des Instituts für Sportwissenschaft der Universität Bayreuth die umfangreiche Social-Media-Kampagne „Sport/Bayreuth“.

Dabei werden über die Kanäle Instagram (@ball_des_sports_bt) und Facebook (Ball des Sports Bayreuth) im Laufe des Sommers Geschichten von aktuellen Bayreuther Sportlern erzählt, ein „gemeinsames“ virtuelles Sporttreiben ermöglicht und Legenden der vergangenen Jahre geehrt. Darüber hinaus ist es für die Follower möglich, regelmäßig Preise wie Eintrittskarten oder verschiedene Raritäten zu gewinnen oder zu ersteigern, die allesamt einen Bezug zum Bayreuther Sport haben. Das Konzept umfasst drei Schwerpunkte:

„Bayreuther Sportg’schichtla“: In dem mehrteiligen Videoprojekt stellen sich bekannte Sportler aus Bayreuth den Fragen eines Moderators, duellieren sich in lustigen Challenges und haben für die Fans und Unterstützer auch immer eine kleine Überraschung dabei. Die Folgen, darunter zwei Specials, werden voraussichtlich zwischen Mai und Juni online gehen.

„Kilometer für den guten Zweck“: Am Wochenende vom 9. bis 11. April kann jedermann Kilometer sammeln für den guten Zweck. Egal ob zu Fuß, auf dem Fahrrad oder mit Inlinern – jeder aktiv zurückgelegte Kilometer wird am Ende in Geld umgerechnet, das dem Bayreuther Breitensport zugute kommt.

„Sportlegende/Mannschaft des Jahrzehnts“: Zum Abschluss der Kampagne kürt das Sportkuratorium gemeinsam mit dem Nordbayerischen Kurier den/die Sportler*in und die Mannschaft des Jahrzehnts. Die Gewinner der vergangenen Jahre werden dabei in mehreren Ausscheidungs- und K.o.-Phasen online zur Wahl gestellt.

Markus Kurscheidt als Vorsitzender des Sportkuratoriums zeigt sich begeistert von der Arbeit der Studierenden: „Wir schaffen es damit auch in diesem Jahr, Bayreuths Sport-Community zusammenzubringen, wenn auch nur virtuell.“ red

 

Bilder