Ein Kreisrat wird nach der Ausschusssitzung am Montag positiv auf das Corona-Virus getestet. Alle Teilnehmer, darunter der Landrat, seine Stellvertreter und führende Mitarbeiter des Landratsamtes, müssen für zwei Wochen in Quarantäne. Hätte man diese massiven Auswirkungen verhindern können? War das Treffen des Ältestenausschusses vor der Sitzung wirklich nötig? Kamen damit an diesem Montag mehr Menschen zusammen, als es erforderlich gewesen wäre? Wir fragten nach.