Sieg gegen Memmingen Altstädter bauen Heimserie aus

Foto: Peter Kolb

FUSSBALL. Die Spvgg Bayreuth bleibt im Hans-Walter-Wild-Stadion eine Macht. Gegen die abstiegsgefährteten Gäste aus Memmingen ließen die Gelb-Schwarzen nichts anbrennen und legten bereits in den ersten Spielminuten mit einem Doppelschlag von Sascha Marinkovic und Ivan Knezevic den Grundstein zum 4:0-Erfolg.

Das Konzept der Gäste unter ihrem neuen Trainer Candy Decker war damit frühzeitig dahin. Nach der frühen Führung zeigten sich die Hausherren jedoch kurz nachlässig und hatten bei einem Pfostenschuss der Gäste Glück. Vielmehr Torgefahr ging von den Schwaben jedoch nicht aus. Fortan bestimmten die Altstädter wieder die Begegnung. Spätestens als Kapitän Anton Makarenko nach einer Stunde zum 3:0 traf, war die Messe gelesen, zumal die Gäste nach einer Ampelkarte in der Schlussphase auch noch in Unterzahl auskommen mussten. So hatten die Hausherren leichtes Spiel, das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben. Anton Makarenkio setzte in einer weitgehend einseitigen Partie schließlich den Schlusspunkt. Die Altstädter bleiben daheim weiter - bis die unrühmliche Ausnahme gegen Garching - ungeschlagen.

 

2 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading