BAYREUTH. Viele Landwirte sind auch Waldbesitzer. Und haben damit mehrere Probleme zu lösen: Borkenkäfer, Trockenheit, Sturmschäden, Monokulturen. Damit wurden sie von der Politik lange alleingelassen, sagt Andreas von Heßberg. Der Kreisrat der Grünen, der selbst mit zwei Bekannten eine größere Waldfläche betreut und sich als Wissenschaftler intensiv mit den Folgen des Klimawandels beschäftigt, sagt aber auch: „Es ist ein Umdenken nötig, die Wälder müssen umgebaut werden.“ Jetzt, nicht irgendwann.