BAYREUTH. Einen Verlust von 8,8 Millionen Euro meldet die Bayreuther Senivita Social Estate AG (SSE AG), Entwickler und Betreiber von Pflegeeinrichtungen in Süddeutschland, für das Geschäftsjahr 2019. Der Umsatz stieg auf 36,5 (Vorjahr 10,0) Millionen Euro. Anleger kritisieren säumige Zinszahlungen.