Selb Unbekannter lockert Radmuttern von Autos

Symbolbild: Radmuttern lockern Foto: Red

Schon zwei Fälle sind der Polizei mittlerweile bekannt, bei denen Radmuttern an Fahrzeugen gelockert wurden. Die Beamten suchen deshalb dringend nach Zeugen.

Selb - Einem 52-jährigen Mann fielen auf seiner Heimfahrt von der Arbeit ungewöhnliche Geräusche am Fahrwerk seines Mercedes auf. Als er dann in die Werkstatt fuhr, wurde festgestellt, dass an dem Wagen die Radmuttern der beiden vorderen Räder gelockert wurden. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Der Mercedes des 52-Jährigen war im Zeitraum von Mittwoch, 14. April, gegen 18 Uhr, bis Freitag, 16. April, 16 Uhr, in der Wunsiedler Straße abgestellt. Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass die Radmuttern des Mercedes an dieser Örtlichkeit, in besagtem Zeitraum, von bislang unbekannten Tatverdächtigen gelockert wurden.

In diesem Zusammenhang meldete nachträglich auch ein 56-jähriger Mann einen ähnlichen Fall bei der Polizeiwache Selb. Ihm seien bereits Mitte März ungewöhnliche Fahrgeräusche an seinem VW aufgefallen. Bei einer Prüfung sei ihm dann aufgefallen, dass an seinem linken Vorderrad die fünf Radmuttern gelockert waren. Der 56-Jährige gab an, seinen Passat im Zeitraum vom 15. März, gegen 18 Uhr, bis 16. März, 2 Uhr, im Bereich der Karl-Marx-Straße geparkt zu haben.

Nachdem der 56-Jährige von einem ähnlich gelagerten Fall Anfang April diesen Jahres erfahren habe, habe er sich nun entschlossen, seinen Fall nachträglich bei der Polizei zur Anzeige zu bringen.

In beiden Fällen hat die Polizeiwache Selb nun die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen und sucht dringend Zeugen. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, möge sich mit der Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-0 in Verbindung setzten.

Die Bevölkerung wird außerdem darum gebeten, auf ungewöhnliche Aktivitäten an abgestellten Fahrzeugen zu achten und diesbezüglich sensibel zu sein. Auch was das Fahrverhalten des eigenen Fahrzeugs betrifft, sollte man achtsam sein.

 

Bilder