KULMBACH - Der 29-Jährige behauptet vor Gericht, er habe sich bedroht gefühlt. Das Opfer musste in eine Spezialklinik und dort zwei Mal im Gesicht operiert werden.