Schwalmstadt in Nordhessen Schüsse in Einkaufsmarkt – Mann tötet Frau, dann sich selbst

red/
Die tödlichen Schüsse fielen im nordhessischen Schwalmstadt. Foto: dpa/Nicole Schippers

Im Fall der tödlichen Schüsse in Schwalmstadt geht die Polizei davon aus, dass ein Mann zuerst eine Frau und sich danach selbst getötet hat. Das ist der Stand der Ermittlungen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Die Polizei geht im Fall der tödlichen Schüsse in einem Supermarkt in Schwalmstadt davon aus, dass ein Mann zuerst eine Frau und sich danach selbst getötet hat. Das hätten Zeugen der Tat übereinstimmend berichtet, teilte die Polizei am Dienstag mit. „Nach den ersten Ermittlungen zu dem Ablauf der Tat liegen derzeit keine Hinweise auf die Beteiligung dritter Personen vor.“

Bei dem mutmaßlichen Täter handelte es sich demnach um einen 58-Jährigen, bei der Erschossenen um eine 53 Jahre alte Frau. In welcher Beziehung sie zueinander standen, war zunächst unklar. Weitere Menschen seien bei der Tat nicht zu Schaden gekommen, berichtete die Polizei weiter. Zeugen und Betroffene der Tat würden vor Ort betreut.

Autor

Bilder