Schwacher DEL2-Start Tigers unterliegen in Regensburg 0:3

Siegmund Dunker

Die Tigers verlieren ihr Auftaktspiel in Regensburg mit 0:3. Nach der verheißungsvollen Vorbereitung ist das ein ernüchterndes Resultat für die Mannschaft von Trainer Robin Farkas.

Die Bayreuth Tigers sind mit einer überraschenden Niederlage in die DEL2-Saison gestartet. Beim Aufsteiger Eisbären Regensburg mussten sich die Schützlinge von Trainer Robin Farkas am Freitagabend vor 2730 Zuschauern mit 0:3 (0:0, 0:1, 0:2) geschlagen geben.

Nachdem die Bayreuther in der Vorbereitung noch mit fünf Siegen in fünf Spielen geglänzt hatten, zeigten sie in Regensburg vor allem offensiv eine dürftige Vorstellung. Nach einem zerfahrenen Auftaktdrittel verzeichneten sie zwar im Mittelabschnitt mehr Scheibenbesitz, torpedierten ihre Bemühungen aber mit vielen Ungenauigkeiten. Zudem scheiterten die Gäste wiederholt am starken Eisbären-Torwart Devin Williams. Regensburg ging nach einem blitzsauberen Konter durch Erik Keresztury in Führung (28. Minute).

Im Schlussabschnitt drückten die Bayreuther zunächst auf den Ausgleich, fanden aber weiter keine Lösung gegen die leidenschaftlich und taktisch diszipliniert verteidigenden Gastgeber. In Überzahl sorgte Topi Piipoonen für die Vorentscheidung (51.), ehe der Ex-Bayreuther Constantin Ontl mit einem Schuss ins leere Tor den 3:0-Endstand herstellte (59.).

 

Bilder