Leipheim (dpa/lby) - Zollbeamte haben im Gepäck von Erntehelferinnen mehr als 10.000 unversteuerte Zigaretten entdeckt. Der Steuerschaden liege bei etwa 1900 Euro, teilte das Hauptzollamt Augsburg am Montag mit. Die Zöllner hatten einen bulgarischen Kleintransporter auf der Autobahn 8 bei Leipheim (Landkreis Günzburg) kontrolliert und die mutmaßliche Schmuggelware gefunden. Gegen drei Frauen wurde ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet.