BAYREUTH. Im März hatte Tobias Z. drei Männer im Jobcenter mit einem Messer attackiert und verletzt. Am Montag endete der Prozess wegen versuchten Mordes. Das Gericht sah Z. als schuldunfähig an und spricht ihn frei. Er wird auf unbestimmte Zeit in einer Psychiatrie untergebracht und trägt die Kosten des Verfahrens.