KULMBACH. Die Quote sinkt. 6,99 Prozent der erwachsenen Privatpersonen im Kreis Kulmbach sind überschuldet. Das ist der niedrigste Wert seit mehr als zehn Jahren. 2017 hatte die Creditreform Wirtschaftsforschung noch eine Überschuldungsquote von 7,59 für den Landkreis ermittelt. 2018 ist der Anteil der Einwohner, die nachhaltige Zahlungsstörungen aufweisen, auf 7,41 Prozent gesunken und im Jahr 2019 schließlich auf 7,16. Und aktuell steht erstmals seit 2009 wieder eine sechs vor dem Komma. Ein gutes Zeichen?