EISHOCKEY. Die großen Namen fehlen diesmal im Vorbereitungsprogramm der Bayreuth Tigers – keine Nürnberg Ice Tigers und auch keine sonstige DEL-Mannschaft. Selbst auf die sonst üblichen Duelle mit dem DEL2-Klassenkameraden EC Bad Nauheim oder auf höherklassige Gegner aus Tschechien müssen die Bayreuther Fans in diesem Jahr verzichten. Fünf Testspiele – allesamt gegen Oberligisten – hat Petri Kujala ausgemacht. Wer schuld ist an dem im Vergleich zu den letzten Jahren wenig glamourösen Testspielprogramm? Natürlich Corona. Die aktuelle Krise ist die Triebfeder der erzwungenen Bescheidenheit, die sich auch im Kader niederschlägt. Lediglich die Euphorie der Fans – die scheint ungebrochen.