Sandsackabfüllanlage Ahorntal bleibt auf offenen Rechnungen sitzen

Eine der zwei Sandsackabfüllanlagen des Landkreises ist bei der Feuerwehr in Kirchahorn stationiert. Foto: red

Auf einem Stellplatz der Feuerwehr Kirchahorn ist eine der beiden Sandsackabfüllanlagen des Landkreises stationiert. Soll sie da bleiben?

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle K+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Autor

Bilder