Sänger leblos aufgefunden Ric Ocasek mit 75 Jahren gestorben

Ric Ocasek, Sänger aus den USA von der Rockgruppe The Cars. Ocasek ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Foto: Michael Quan/zuma/dpa

NEW YORK. Der Sänger der US-Rockgruppe The Cars, Ric Ocasek, ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Entsprechende US-Medienberichte bestätigte die Polizei in New York am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Demnach wurde der Musiker am Sonntag in Manhattan leblos in einem Haus gefunden.

Die New-Wave-Band wurde in den 70er und 80er Jahren mit Songs wie „Just What I Needed“ und „My Best Friend's Girl“ bekannt. Nach der Auflösung 1988 machte Ocasek solo weiter.

Schlagzeilen machte im vergangenen Jahr die Trennung von Ex-Supermodel Paulina Porizkova, die er beim Videodreh zu „Drive“ kennengelernt hatte. Die beiden haben zwei gemeinsame Kinder.

Viele Musikerkollegen zeigten sich geschockt. „Ruhe in Frieden. Ich habe die Arbeit mit seiner Band geliebt“, schrieb Billy Idol bei Twitter. Richard Marx erklärte: „Du warst ein wahres Original“. Und Schauspielerin und Sängerin Bette Midler schrieb über die Cars: „Unfassbar. Ihr Sound war der Sound eines ganzen Jahrzehnts. Bissig, verschmitzt, unbeschwert, sarkastisch und amüsant.“

 

0 Kommentare

Kommentieren

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading