Rund 20.000 Euro erbeutet Falsche Polizeibeamte bestehlen 89-Jährige

Redaktion
 Foto: dpa

Am Donnerstagnachmittag erschlichen sich zwei falsche Polizisten Zugang zur Wohnung einer 89-jährigen Frau in Bayreuth und stahlen dort eine hohe Bargeldsumme sowie ihre Münzsammlung.

Bayreuth - Zwei bislang unbekannte Männer suchten gegen 15 Uhr ein Wohnhaus im Bereich Wittelsbacherring/Birkenstraße in Bayreuth auf. Offenbar verhielten sich die Betrüger glaubwürdig mit ihrem Schauspiel, sodass ihr Opfer die beiden in ihre Wohnung ließ. Unter dem Vorwand, es sei eingebrochen worden und die Polizei müsse nun die notwendigen Überprüfungen machen, ließen sich die beiden Fremden das versteckte Bargeld und alle Wertgegenstände zeigen. Als die Frau kurz das Zimmer verließ, nahmen die falschen Polizisten mehrere Tausend Euro und eine wertvolle Münzsammlung an sich und waren kurz darauf verschwunden. Insgesamt hatte ihre Beute einen Wert von rund 20.000 Euro, wie die Polizei berichtet.

Die Kripo Bayreuth sucht jetzt nach zwei Männern, 170 und 180 Zentimeter groß, beide zirka 40 Jahre alt, einer mit Bart. Beide trugen Lederjacken.

Wer hat am Donnerstagnachmittag an der genannten Örtlichkeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Bitte melden Sie sich bei der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/5060.

Das Polizeipräsidium Oberfranken rät:

  • Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung
  • Lassen Sie niemanden unbeaufsichtigt in Ihrer Wohnung zurück
  • Zeigen Sie keinem Ihr Geld oder Ihre Wertsachen und geben nichts an Fremde heraus
  • Die Polizei kommt nicht zu Ihnen nach Hause und fragt auch nicht nach Ihrem Vermögen
  • Verschließen Sie die Tür und rufen Sie die 110

 

Bilder