Ansiedlung Diese neue Drogerie kommt nach Hollfeld

Gerhard Leikam
Auf diesem Grundstück an der Hofäckerstraße in Hollfeld soll die Rossmann-Filiale entstehen.gl Foto: Gerhard Leikam

Die Erfüllung eines lange gehegten Wunsches der Bürger von Hollfeld durfte Bürgermeister Hartmut Stern in der jüngsten Bauausschusssitzung verkünden.

Die Firma Rossmann gab grünes Licht für die Ansiedlung eines Drogerie-Marktes mit einem Textileinzelhandel Hollfeld im Hollfelder Gewerbegebiet Süd. Bürgermeister Stern berichtete, dass er im Vorfeld zwei Jahre lang mit verschiedenen Drogeriemärkten intensiv verhandelt habe. Nun habe die Firma Rossmann seine Zustimmung für einen Neubau gegeben. Der Standort ist gegenüber dem Edekamarkt Müller an der Hofäckerstraße. Der Drogeriemarkt wird eine Größe von 750 Quadratmetern Verkaufsfläche aufweisen und Drogerieartikel, Parfüm, Spiel- und Schreibwaren, freiverkäufliche Arzneimittel, Bücher sowie Zeitschriften und Zeitungen anbieten. Laut Angaben der Firma Rossmann sollen zehn neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Zusätzlich zum Drogeriemarkt wird auch ein Textilhandel für Kinderkleidung mit 220 Quadratmetern Verkaufsfläche angesiedelt werden.

Hartmut Stern stellte heraus, dass die Verhandlungen nicht einfach gewesen sind und man viel Überzeugungskraft von ihm und der Verwaltung der VG Hollfeld geleistet werden musste, um die Ansiedlung zu erreichen. Über die Bauvoranfrage wurde jetzt ein einstimmiger Beschluss des Bauausschusses gefasst und wird nun dem Landratsamt in Bayreuth, der Regierung von Oberfranken/ Abteilung Städtebauförderung, den Büros Umbau Stadt und Cima zur Stellungnahme vorgelegt. Claudia Sauer, die bei der Stadtverwaltung für städtebauliche Belange zuständig ist, sieht keine Probleme bei der Genehmigung vonseiten der Fachbehörden. Bei der Voranfrage durch Rossmann handle es sich um kein Einzelhandelsgroßprojekt, das 800 Quadratmeter Verkaufsfläche übersteigt. Der geplante Standort wird auch noch als innenstadtverträglich eingestuft.

 

Bilder