Rosenheim Telefonbetrüger erbeuten Münzen und Goldbarren

Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

In Oberbayern haben Telefonbetrüger zwei Senioren am gleichen Tag um insgesamt rund 120.000 Euro gebracht.

Rosenheim (dpa/lby) - In Oberbayern haben Telefonbetrüger zwei Senioren am gleichen Tag um insgesamt rund 120.000 Euro gebracht. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, logen die unbekannten Kriminellen den Angerufenen in beiden Fällen am Mittwoch vor, ein Familienmitglied habe einen Unfall verursacht und müsse nun eine Kaution hinterlegen. Eine Seniorin übergab im Landkreis Berchtesgadener Land Münzen im Wert von rund 50.000 Euro. Im Landkreis Rosenheim übergab ein Senior Goldmünzen und Goldbarren im Wert von rund 70.000 Euro.

Die Polizei warnt immer wieder vor solchen Betrugsmaschen und weist darauf hin, dass Beamte niemals Bargeld, Überweisungen oder Wertgegenstände für Ermittlungszwecke fordern.

Autor

 

Bilder