„Feiern und Spaß haben“ sollte im Mittelpunkt stehen. „Ein harmonisches Fest mit guter Stimmung“ wurde es, fand Natalie Keller, als zweite Vorsitzende des Warmensteinacher Vereins Midananna e.V., ein Teil des Orga-Teams von Rock im Kurpark - das größte Event am Wochenende im Fichtelgebirge. Und das ganze für einen guten Zweck, wieder ein Jugendprojekt. Alt und Jung kam und Rock im Kurpark wurde diesmal zu einem großen Familienfest, zu dem die Verantwortlichen 600 Besucher begrüßen konnten. 80 Helfer waren insgesamt, inklusive An- und Abbau über mehrere Tage im Einsatz. Nach vierjähriger Pause bebte so das Fichtelgebirge und Warmensteinach wurde - auch dank eines Shuttle-Services – aus den umliegenden Orten, von den Feierwütigen der Region angesteuert. Diese sorgten damit für den finanziellen Grundstock für ein Projekt für die Jugendlichen.