EISHOCKEY. Finale, Spiel des Jahres, Schlüsselpartie: Wie auch immer man das DEL2-Doppelduell der Bayreuth Tigers gegen die Dresdner Eislöwen bezeichnen möchte, an der herausragenden Bedeutung der Spiele am Freitag (20 Uhr) in Bayreuth und am Sonntag (16 Uhr) in Dresden gibt es nichts zu deuteln. Vor allem nicht aus Bayreuther Sicht. Schließlich bietet sich der Mannschaft von Trainer Petri Kujala gegen die Sachsen eine allerletzte Chance, noch einmal ins Rennen um Rang zehn, den untersten Pre-Playoffplatz, einzugreifen.