Richtfest am Bahnhof Hotel-Neubau: Rohbau in fünf Monaten

Michael Altmann, Geschäftsführer von Backer-Bau (Mitte) bei seiner Ansprache kurz vor dem Richtspruch des Poliers bei diesem Projekt, Ricco Zöllner (auf dem Gerüst). ⋌Foto: Andreas Harbach

BAYREUTH. Aufs Wetter haben sie keinen Einfluss. Am Donnerstag schüttet es wie aus Kübeln. Dafür ist die Baustelle an dem für die Leute vom Bau wichtigen Tag trocken: Es ist Richtfest für den Neubau der Hotel-Kombination am Bayreuther Bahnhof. Fünf Monate nach Baubeginn.

Die Richtkrone hängt am Kran. Weil „etwas Entscheidendes fehlt“, wie Experten schnell erkennen würden, wie der Geschäftsführer des Bauunternehmens Backer-Bau, Michael Altmann, am Donnerstagmittag auf der Großbaustelle sagt. Es ist der Dachstuhl, der zu einem richtigen Richtfest eigentlich gebraucht würde. Aber: Als Alternative zum Feiern nehme man jetzt eben die Fertigstellung des Rohbaus her.

Außergewöhnlich schnelle Bauzeit

Und man habe tatsächlich etwas zu feiern, sagt Altmann: „Wir haben etwas geleistet, was wirklich außergewöhnlich ist.“ Anfang Oktober habe man auf dem Grundstück am Bahnhof mit den Vorarbeiten begonnen. Seit der Grundsteinlegung am 19. Oktober seien lediglich fünf Monate vergangenen, „bis Mitte April die letzte Decke betoniert worden ist“. Die Bauweise mit zum großen Teil Fertigbauteilen sei exemplarisch und werde künftig häufiger für derartige Projekte zum Einsatz kommen können.

Parallel läuft zum Teil schon der Innenausbau

Parallel zur Fertigstellung des Rohbaus habe zum Teil schon der Innenausbau des künftigen Ibis-Styles- und Ibis-Budget-Hotels begonnen, das 180 Zimmer haben werde. Man könne zum jetzigen Zeitpunkt das vom Investor angepeilte Ziel anvisieren: im November mit den Bauarbeiten für das neue Hotel fertig zu sein.

Gesamtinvestition bei rund 18 Millionen Euro

Der Seniorchef der Firmengruppe Fuchs und Söhne (Berching), Reinhard Fuchs, sagt auf Anfrage unserer Zeitung, dass die Gesamtinvestition für die Hotel-Combo bei rund 18 Millionen Euro liege. Neben dem fünfgeschossigen Hotelbau, für den im April der Mietvertrag mit der GHotel Germany GmbH geschlossen worden war, wie es auf der Internetseite des Investors heißt, wird auch ein Parkhaus entstehen.

Antrag für Parkhaus soll bald eingericht werden

Nach den Worten von Reinhard Fuchs seien die Pläne fertig und man werde die Anträge in Kürze an die Stadtverwaltung weiterleiten. Baubeginn soll im Herbst, im Anschluss an die Festspielzeit, sein. Das Parkhaus werde 360 überdachte und einige weitere Freistellplätze auf dem obersten Deck haben.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Passwort vergessen?
  2. * = Pflichtfeld
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!

Wenn Sie einen Kommentar verfassen, so wird dieser unter Ihrem Klarnamen, also dem von Ihnen angegebenen Vor- und Nachnamen veröffentlicht. Sollte Ihr Kommentar nicht sofort erscheinen, bitten wir Sie um etwas Geduld. Wir behalten uns vor, Kommentare vor der Veröffentlichung zu prüfen. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Netiquette.

loading