BAYREUTH. Ansehnlich war es in den vergangenen Jahrzehnten nicht. Ein Haus eben. Eines, dem die Zeit ziemlich mitgespielt hatte. Zehn Jahre stand es ungefähr leer. Jetzt zeigt es sich von seiner schönen Seite. Einer, die stadtbildprägend ist. In einem Umfeld, das gerade Aufwind bekommt als ein Quartier, auf das der Glanz des Welterbes Markgräfliches Opernhaus abstrahlt. Ein Nürnberger Architekt hat sich in das Eckhaus der Badstraße verliebt. Und das Haus nach modernen Gesichtspunkten denkmalwürdig gemacht.