Ein schneller Espresso im Pappbecher? Rolf Küstner ist das ein Graus. „Wir stecken da so viel Energie rein. Wenn sich ein Gast dann keine Zeit nimmt, den Espresso in einer Porzellantasse zu genießen, schmerzt mich das regelrecht.“ Küstner betreibt in Thiersheim den Autohof und will weg vom gängigen Klischee: Von der Autobahn abbiegen, ganz schnell was essen und trinken. Und schon geht es weiter. Oder dem der Trucker, die abends nach fettiger und kalorienreichen Speisen verlangen. Hauptsache Riesenportionen.