KASENDORF/FICHTELBERG. Es gibt kaum eine Branche, die nicht unter der Corona-Krise leidet. Dazu zählen auch die Jäger, von denen etliche das erlegte Wild hauptsächlich an die Gastronomie verkaufen – doch das ist in den vergangenen Wochen kaum möglich gewesen.